Blog 

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Onlinemarketing 

Multichannel-Marketing 

Created with Sketch.

„Die Medienwelt verändert sich laufend“ – Genau dieser Satz wird schon viele Personen oft gekreuzt haben. Doch dieser digitale Wandel der Zeit bringt auch immer neue Herausforderungen mit sich. Diesen Herausforderungen müssen wir uns alle stellen um unseren Erfolg und unsere positive Stellung am Markt beizubehalten. 

Immer wieder berichten uns Kunden, dass es schwer falle eine hohe Werbewirkung bei potenziellen Kunden zu erzielen. Doch die Botschaft liegt klar auf der Hand: Je mehr Kanäle bespielt und ausgeschöpft werden, umso höher ist die Rate für eine positive Kundenreaktion. Nutzen auch Sie das sogenannte Multichannel-Marketing um Ihre Botschaft in die Welt zu tragen. 


Die Masse an zur Verfügung stehenden Kanälen nimmt immer weiter zu und spricht auch immer wieder andere Zielgruppen an. Multichannel-Marketing umfasst auf der einen Hand die Verbreitung über onlinemediale Kanäle und auf der anderen Hand die Verbreitung von Printmedien. So werden möglichst viele potenzielle Kunden angesprochen. Radio - TV - Zeitung - Internet .... im Multichannel-Marketing ist alles möglich um Ihre Unternehmen nach vorne zu bringen. 



Multichannel-Marketing bietet viele Vorteile für Ihr Unternehmen

Multichannel-Marketing bringt gleich mehrere Vorteile für Ihr Unternehmen mit sich. Führt man diese Art des Marketings professionell durch, können die unterschiedlichsten Zielgruppen angesprochen werden. Die Zielgruppen werden im Multichannel-Marketing über die Mediengewohnheiten definiert. 


  • Frühaufsteher und Pendler werden mit Radio-Spots angesprochen 
  • Morgenmuffel, die erst einmal einen Kaffe benötigen werden durch Zeitungsanzeigen targetiert. 
  • Junge Leute werden hauptsächlich durch die sozialen Medien angesprochen und getriggert. 
  • Plakatwerbung eignet sich für Pendler (egal ob Auto oder Bahn)


Durch diese betreute Art der Werbung können Sie sich auf verschiedenen Positionen aufstellen um ein Maximum an potenziellen Kunden zu erreichen. 

Durch die Aufteilung auf verschiedene Medien werden die Zielgruppen auf einem bevorzugten Kanal erreicht, der in den meisten Fällen für eine Kaufentscheidung genutzt wird. Außerdem wird durch das Multichannel-Marketing die Kundenbindung gestärkt. 

Nutzen Sie außerdem verschiedene Kommunikationswege. Nutzen Sie für einen Newsletter zum Beispiel nicht den handelsüblichen Weg über einen E-Mailverteiler, sondern versenden Sie diesen auch zusätzlich via WhatsApp oder gar SMS. 

Natürlich sollen die Nachteile von Multichannel-Marketing nicht im Verborgenen liegen bleiben. Durch die Streuung der Werbung fallen vermehr Kosten an. Wägen Sie also ab, wo SIE für SICH den besten Nutzen erzielen. Natürlich würde man hier nun auch gegenargumentierend: Die Kosten werden doch über die neuen Kunden gedeckt. Natürlich.... aber macht es an dieser Stelle wirklich Sinn ein Plakat für einen onlinemedialen Dienst zu verbreiten? 

Vor der Entscheidung steht immer auch eine Analyse. Die verschiedenen Kanäle werden geprüft, analysiert und am Ende ausgewertet. Wer zieht dieses Medium vor? Wer könnte Interesse an den Produkten haben und nutzt auch diese Person dieses Medium? Macht es Sinn einen onlinemedialen Dienst im B2B-Bereich durch Plakate zu unterstützen? 

Kommen wir nochmal auf die Kosten zurück: An dieser Stelle schauen wir uns das Beispiel Google AdWords an: Schnelle und hohe Conversion ist bei einer guten Anzeigengestaltung zu erwarten. Doch was ist, wenn die Kosten den Nutzen übersteigen? Geben Sie diese Aufgaben des Multichannel-Marketings an einen externen Dienstleister ab, der die Kosten intern deckelt und sich mit der Materie auskennt. Sie wollen sich doch nicht im der Welt des Multichannel-Dschungels verirren. 

Während der laufenden Maßnahme darf die Analyse nicht aufhören. Regelmäßige Analysen und Reportings führen dazu Irrläufer zu erkennen und diese zu verändern oder gar zu eliminieren. 

Werbung über mehrere Kanäle zeigt stärkste Wirkung

Um das Thema Multichannel-Marketing einmal in seiner Wirkung zu belegen schauen wir uns einmal die Studie von Axel Springer aus dem Jahre 2013 an. Vor 6 Jahren sprach man dem Multichannel-Marketing bereits ein massives Wachstum zu. Bis zum Jahr 2019 Nahm diese Bedeutung immer weiter zu. Kein Unternehmen sollte mehr auf ein mehrkanäliges Marketing verzichten. 


Der Test wurde am Beispiel einer Kampagne der Zeitung die Welt auf folgenden Kanälen durchgeführt: 

  • der gedruckten Zeitung 
  • dem Internet
  • Smartphones 
  • Tablet PCs


Jeder Teilnehmer wurde mit einer unterschiedlichen Kombination der Werbemöglichkeiten konfrontiert. 

Man stellte fest, dass eine doppelte Penetrierung auch die Absatz steigerte und Neukunden generierte. 

Laut der Studie ist es sinnvoll Online und Offline Werbung in die Welt zu senden um die Zielgruppe zu erweitern. 


Multichannel-Marketing lohnt sich.

Bevor ein potenzieller Kunde eine Kaufentscheidung trifft hat er auf mehreren Kanälen recherchiert und sich eine Meinung über den Markt gebildet. 


Nutzen Sie diese Chance und lassen Sie sie nicht aus. Konzipieren und entwickeln Sie eine durchdachte Strategie und streuen Sie Ihre Werbung multimedial. 


Haben Sie Schwierigkeiten den Markt zu analysieren und wissen nicht wie und wann Sie Werbung schalten sollten? Wir helfen Ihnen auch gerne weiter. Scheuen Sie sich nicht vor einem kostenlosen Beratungsgespräch. 



Ihr perfekter Onlineauftritt im Marketing Dschungel

Created with Sketch.

Das Internet ist DAS Medium um sich und sein Unternehmen der Welt zu präsentieren. Produkte im Dienstleistungen werden in der heutigen Zeit fast ausschließlich im Internet beworben und vermarktet. Dabei werden die Maßnahmen zielgruppengenau platziert. 

In dieser kleinen Story wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihren Onlineauftritt verbessern und aufbauen können um sich von der Konkurrenz abzuheben. 

1. Die Website – Ihre individuelle Visitenkarte

Die eigene Webseite - was vor fünf Jahren noch als fortschrittlich galt ist im Jahre 2019 zu einem Pflichtprogramm aufgestiegen - als eine Selbstverständlichkeit. Kunden informieren sich vor einer Kaufentscheidung im Internet über Dienstleister und Hersteller. Eine perfekt gestaltete Webseite kann in diesem Moment das Zünglein an der Waage sein, wenn es um die Kaufentscheidung geht. Ihr Onlineauftritt wird also durch eine optimale Webseite primär gestärkt und führt zu einer Art Kompetenzanpreisung mit der Zeit gegangen zu sein. 

Die Gestaltung der Webseite liegt in Ihren Händen - oder wenn Sie die Arbeit outsourcen wollen - in unseren Händen. Es ist DIE Visitenkarte für Ihr Unternehmen. Nutzen Sie die Stärke dieses Onlineauftrittes bis aufs letzte aus. 


Vor der Gestaltung der eigenen Webseite sollen Sie sich folgende Fragen stellen um einen optimalen Aufbau des Onlineauftritts zu erarbeiten:  


  • Wie ist die Unternehmenshistorie?
  • Welche Niederlassungen und Standorte gibt es und wie sind diese zu erreichen und zu kontaktieren?
  • Welche Ansprechpartner gibt es?
  • Welche Produkte und Dienstleistungen werden verkauft?
  • Kundenstimmen: Was sagen andere Anwender über das Unternehmen, den Kundenservice und der Produktpalette?

 

An dieser Stelle ist es wichtig, dass ich Besucher Ihrer Webseite leicht zurecht finden. Es gilt einen Wohlfühlfaktor zu implementieren. Denn auch im Internet gilt: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. 

Versuchen Sie die Persönlichkeit Ihres Unternehmens in die Gestaltung der Webseite einfließen zu lassen.

 

Für die Erstellung eines Onlineauftritts sind die folgenden Punkte von elementarer Bedeutung: 


  • Passendes und individuelles Design
  • Optimale Darstellung auf allen Endgeräten: Desktop-PC, Smartphone, Tablet etc.
  • Suchmaschinenoptimierung für eine hervorragende Auffindbarkeit bei Google
  • Kreative, individuelle aber nicht zu lange Texte, die Ihr Unternehmen perfekt in Szene setzen
  • Gegebenenfalls einen Onlineshop
  • Professionelles und ansprechendes Unternehmensvideo


2. Ihr Facebook Seite

Totgeglaubt leben länger. Wer Facebook für ein aussterbendes Medium erachtet hatte, wird mit den neusten Statistiken eines bessern belehrt. Im Jahre 2018 nutzten über 33 Millionen Menschen diese soziale Plattform. 

Durch einen Onlineauftritt auf diesem sozialen Medium verleihen Sie Ihrem Unternehmen mehr Reichweite und suggerieren Nähe Durch die Möglichkeit sich mit Unternehmen zu connecten wird der Onlineauftritt mit einer persönlichen Note versehen. 

Die Erstellung eines Profils ist schnell und vor allem kostenfrei. 

Nutzen Sie Facebook um Ihre Produkte und Dienstleistungen einem breiten Publikum zu präsentieren. 

3. Google My Business

Google My Business bietet Ihnen optimale Möglichkeiten die Zielgruppen mit bestimmten Suchanfragen einzufangen.  Mit einem vollständigen Profil können Sie dem Suchenden alle wichtigen Informationen auf einen Blick mit an die Hand geben:

  • Unternehmensinformationen
  • Telefonnummer
  • Webseite
  • E-Mailadresse
  • Öffnungszeiten 
  • Routenplaner bis vor die Haustüre


Diese Informationen werden direkt in den Suchergebnissen angezeigt und bieten so dem Kunden - und auch Ihnen - den Vorteil direkt Kontakt aufzunehmen. 


4. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Der Friedhof der Webseiten befindet sich ab Seite zwei bei Google. Mögen Sie jetzt denken, dass dies nur eine weitere Schauergeschichte ist, dann lassen Sie mich diese Frage stellen und ich möchte Sie bitten diese ersthaft und ehrlich zu beantworten: Wann haben Sie das letzte mal auf Seite zwei bei Google nach Produkten und Dienstleistungen gesucht? Findet ein portenzieller Kunden auf Seite eins nur Ihre Mitbewerber werden Sie wohl nur Bruchstücke des Umsatzkuchens für sich beanspruchen können. 

Durch eine angepasste SEO-Strategie hauchen Sie Ihrem Unternehmen wieder neues Leben ein und stärken nachhaltig den Onlineauftritt. 

Doch was versteht man unter SEO? Wenn Sie es wissen springen Sie nun zum nächsten Punkt. Für alle die es nicht wissen oder nur schemenhaft erahnen können hier eine kurze Erklärung: 

SEO bedeutet Search Engine Optimization. Zu deutsch: Suchmaschinenoptimierung. Diese Optimierung des Onlineauftrittes findet nicht in den Anzeigen bei Google AdWords statt sondern bezieht sich lediglich auf den organischen Bereich bei Google. Durch eine responsives Design und angepasste Texte auf der OnPage Seite werden auch Offline Methoden zur Stärkung verwendet. Dieses sind Backlinks und auch ein verifiziertes Google My Business Profil. Eine SEO-Optimierung greift niemals von 0 auf 100. Es benötigt mehrere Wochen oder gar Monate bis die Maßnahmen Früchte tragen und man sich auf Seite eins wiederfindet. 


Wegen der Komplexität werden diese Arbeiten meist an externe Dienstleister weitergegeben. 

5. Google Ads & Facebook Ads

Bezahlte Reichweite und bezahlte Werbung bei Google und Facebook. Das klingt im ersten Moment nach eine teuren Unterfangen. Doch weit gefehlt. SIE ALLEINE entscheiden über das Budget welches Sie monatlich freigeben wollen. Sie bezahlen nur, wenn Ihre Anzeige auch wirklich angeklickt wurde. Die eigentliche Kaufentscheidung findet dann auf Ihrem Onlineauftritt - Ihrer Webseite - statt. 

Der entscheidende Vorteil liegt darin, dass die Zielgruppen genau definierbar sind. So können Sie Alter, Geschlecht und Vorliegen targetieren um nur relevante potenzielle Kunden anzusprechen. 


Google My Business – Den Google-Eintrag kennen und nutzen

Created with Sketch.

So gut wie jedes Unternehmens hat ihn - ab gewusst oder ungewusst: den kostenfreien Eintrag in Google My Business. Durch einen einfachen Trick können Sie diesen Eintrag für sich beanspruchen und mit Bildern und neuen Informationen befüllen um Kunden direkt auf Ihre Seite zu ziehen. 

Auch wenn es unumstritten ist, dass dieser Eintrag in Google y Business wichtig ist nutzen viele Unternehmen nicht in vollem Umfang. Das "Verifizieren" des Eintrags fungiert wie ein Sicherheitsschloss. So können Daten nur mit Ihrem Einverständnis geändert werden. So vermeiden Sie unberechtigte Änderungen an Ihren Stammdaten. 

 

Hier eine witzige Anekdote. Eine JVA (in welcher Stadt ist an dieser Stelle irrelevant) hatte das Konto nicht gesichert. Nun gab es eine Person, die sich einen Scherz erlauben wollte und machte aus der JVA ein Fitnessstudio. Da das Profil nicht verifiziert war kam es zu einer Prüfung. Nach gut 3 Wochen sollte es in diesem Fitnessstudio eine Neueröffnung geben - und Tatsache - über 100 Menschen wollten sich dort anmelden. Nach diesem Vorfall wurde das Profil direkt mit einem Schloss gesichert. 

 

Besonders ärgerlich wird es, wenn ein Konkurrent Ihre Telefonnummer in seine abändert und Ihnen so die Kunden streitig macht. 

 

Also - schützen Sie von vorn herein Ihr persönliches Profil. Sollten Sie Fragen dazu haben, dann rufen Sie uns gerne an. 

Was ist ein Google My Business Eintrag? 

Googeln Sie sich doch einmal selber. In der Ansicht auf dem Desktop sollte dann auf der rechten Seite ( und im Handy gleich ganz oben unter den ersten Adwords Anzeigen) der Google My Business Eintrag zu sehen sein. 

Dieser beinhaltet die folgenden Komponenten: 

  • Kartenansicht des Standortes 
  • Bilder (auch Nutzerfotos) 
  • Name 
  • Branche 
  • Adresse 
  • Telefonnummer 
  • Webseite 
  • Öffnungszeiten 
  • Frequentierung (bei öffentlichen Einrichtungen, Schwimmbädern und Restaurants am häufigsten) 
  • Bewertung 


Wie mache ich mehr aus meinem Google-Eintrag? 

Als erstes sollten Sie den Eintrag verifizieren. Wenn Sie ohne uns diesen Eintrag verifizieren wollen, dann gehen Sie auf den Schriftzug "jetzt Anspruch erheben" und geben Sie Ihre Daten ein. Eine Postkarte mit Ihrem persönlichen Code wird Ihnen nach 3-4 Tagen zugesendet. Erst dann ist die Verifizierung erledigt. Wenn Sie diese Aufgabe uns übergeben, dann erhalten Sie einen Anruf aus unserem Servicecenter. Der Mitarbeiter dort gibt Ihnen den Code telefonisch durch. So kann Ihr Eintrag schon binnen Sekunden gesichert sein. Außerdem sollten Sie Ihr Logo und andere Bilder Einpflegen um dem Kunden einen ersten Einblick zu verschaffen und einen Wiedererkennungswert zu generieren.  

ACHTUNG! Sollte Ihr Unternehmen nur bei der Namenssuche auftauchen und nicht bei die Suche nach der Branche, dann ist direktes Handels abgesagt um potenzielle Kunden zu generieren. Wir helfen an dieser Stelle gerne. 

Also los - Nehmen Sie Ihren Google My Business Eintrag in die Hand. 

Step 1: Sichern Sie Ihren Google-Eintrag 

Überprüfen Sie Ihren Eintrag. Finden Sie noch den Satz "Jetzt Anspruch erheben"? Oder finden Sie lediglich den Eintrag "Änderungen vorschlagen"? 

 

Jetzt Anspruch erheben = Google My Business Eintrag nicht gesichert 

Änderungen vorschlagen = Google my Business Eintrag gesichert 

 

Alles was Sie für die Verifizierung benötigen ist ein Gmail-Account - oder uns. 

 

Step 2: Laden Sie Fotos hoch und halte Sie diese aktuell 

Sie haben ein schönes Büro, ein Restaurant oder eine Beautyfarm  oder einfach wundervolle Produkte? Dann nutzen Sie Bilder um dem potenziellen Kunden zu zeigen was bei Ihnen möglich ist. Personalisieren Sie Ihren Eintrag so sehr, dass Sie sich jeden Kunden greifen können - denn ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. 

Ihr Google my Business Eintrag wird durch Bilder oder gar Videos oder 360 Grad-Bilder zu eine onlinemedialen Visitenkarte. Aber bitte achten Sie auf Urheberrecht und nutzen Sie ausschließlich Ihre eigenen Bilder. 

 

Step 3: Ergänzen Sie alle relevanten Informationen, aktualisiere Sie diese bei Bedarf 

Wenn ein Nutzer einen regionalen Dienstleister sucht, dann möchte dieser auf direkt die Möglichkeit zum Kontakt haben. Deswegen ist es besonders wichtig Ihre Kontaktdaten zu pflegen und diese aktuell zu halten. Ändert sich zum Beispiel Ihre Telefonnummer werden die potenziellen Kunden zur Konkurrent gehen, wenn unter Ihrem Anschluss niemand erreichbar ist. Noch ärgerlicher wird es, wenn die Kunden die falschen Öffnungszeiten zur Verfügung stehen. 40 Grad, der Kunde benötigt eine Klimaanlage und findet Ihr Fachunternehmen - doch leider geschlossen. Das wirft kein gutes Bild auf Ihre unternehmen. Im schlimmsten Fall handels Sie sich noch eine negative Bewertung ein, in welcher Sie als unzuverlässig abgestempelt werden. 

 

Step 4: Schreiben Sie einen kleinen Text über Ihr Unternehmen 

Wenn Sie eine Webseite besitzen, dann wollen Sie sich diesen Schritt sicherlich ersparen. Doch ein kurzer Texte wer Sie sind und was Sie machen hilft potenziellen Kunden sich entscheiden, ob Ihre Produkte oder Dienstleistungen passend sind. Ihr Google My Business Eintrag wird durch einen kurzen, aber dennoch prägnanten Text zu einem kleinen Aushängeschild. 

 

Step 5: Halten Sie Ihre potenziellen Kunden auf dem Laufenden  

Sie haben neue Produkte entwickelt oder neue Dienstleistungen entwickelt? Teilen Sie dies den Nutzen mit - oder stellen Sie neue Mitarbeiter vor. 

Durch diese kleinen Texte lernt Google Sie und Ihr Unternehmen besser kennen und stuft Sie als Vertrauenswürdig ein. Doch nicht nur Google vertraut Ihnen sondern auch potenzielle Kunden. 

Step 6: Reagieren Sie auf Bewertungen 

Wenn Sie eine positive Bewertung erhalten, dann bedanken Sie sich. Dies zeigt dem Kunden, dass Sie sich freuen, dass Sie und Ihre Leistung gut angenommen wurde. 

Sollte es jedoch auch mal zu einer negativen Bewertung kommen, dann sollten Sie jedoch auch auf diese eingehen. Setzen Sie sich mit den Meinungen der Kunden auseinander und verfassen Sie eine adäquate Antwort. Dies spiegelt den Interessenten ein authentisches Bild wieder und zeigt, dass Sie bemüht sind Missverständnisse und schwierige Bedingungen optimal zu lösen. 

Wozu die ganze Arbeit? Ich werde doch auch so gefunden! 

Ja klar... Sie werden gefunden...Aber wahrscheinlich auch nur, wenn der Suchende weiß, wie Ihr Unternehmen heißt. Dein Ziel sollte es aber sein, gefunden zu werden wenn ein Suchender nach Produkten und Dienstleistungen sucht. 

Nehmen wir das Beispiel eines Tischlers im Raum Mönchengladbach. Der Suchende bekommt eine Karte angezeigt auf der sich rote Reiter tummeln. Je besser gepflegt ein Eintrag ist umso weiter oben steht er im sogenannten Local-pack bei Google. 

Es sollte Ihr Ziel sein, dass Sie unter Ihrer Dienstleistung in diesem Bereich auftauchen und gefunden werden. 

 

Weitere Faktoren für das Ranking Ihres Eintrags 

Ihre Webseite und wie diese aufgebaut ist spielt beim Ranking Ihres Google My Business Eintrags eine immense Rolle. Google prüft Ihre Webseite auf die folgenden Kriterien: 

  • Inhalt 
  • Technik 
  • mobile Anpassung 
  • SSL-Zertifikat 


Das Ziel von Google ist es, dem Suchenden das möglichst beste Ergebnis als erstes auszuwerfen. 

Neben der Webseite ist es für Google relevant, wie Sie in anderen Portalen gelistet sind und ob diese Einträge identisch sind. 

Sie haben noch keine weiteren Einträge in anderen Portalen? Dann lassen Sie sich doch einfach durch uns beraten. 

 

"Meine Auftragsbücher sind doch schon voll!" 

Wie klingt das folgende Szenario? Und nehmen wir an, dass Sie im Heizungsbau tätig sind. 

Ihre Auftragsbücher sind voll mit kleinen Reparaturen. Diese bringen Geld aber an Neubauten, an denen Sie das meiste Geld verdienen würden hapert es. Wie wäre es für Sie, wenn Sie sich die Kunden selber aussuchen könnten. Ihre Auftragsbücher mit lukrativen Aufträgen füllen statt mit kleinen Reparaturen? Ich finde, dass klingt wie Musik in den Ohren eines jeden Unternehmers. 

Der Google My Business Eintrag ermöglicht Ihnen genau dieses Szenario - auch wenn Ihre Auftragsbücher gut gefüllt sind. 

Woher kommt der Google-Eintrag überhaupt? Ich habe hier gar nichts eingegeben. 

Wir schwören an dieser Stelle, dass wir nichts damit zu tun haben. Sie haben ein Unternehmen gegründet. Ihre Daten stehen im Handelsregister - aha, da ist der Übeltäter. Ihre Daten können aber auch von den gelben Seiten, dem Telefonbuch oder dem Örtlichen stammen. 

Aber an dieser Stelle ist es nicht wichtig wo Ihre Daten herkommen - wichtig ist es, dass Ihre Daten vor unbefugten Zugriffen geschützt werden. Ist Ihr Profil nicht geschützt kann jeder ein Häkchen setzen - Ihr Unternehmen wird dann als dauerhaft geschlossen angezeigt. 

NUR 39€ für die Sicherheit Ihres Unternehmens ist eine sinnvolle Investition, die kaum zu Buche schlägt und eine doch so immense Reichweite und Tragweite besitzt.